Partner
Social Networking
Mein Facebook-Profil Besuche mein Google-Profil Besuche mein LinkedIn-Profil Füge mich auf Xing hinzu!
Abboniere meinen RSS-Feed Abboniere meinen Twitter-Feed
Google Analytics Alternative
Suchwörter
Archiv

Monatsarchive: April 2014

Soho-House, Berlin. Ohne Madonna und ohne Heinz Horrmann.

Ich bin nicht Madonna. Ich sehe Madonna noch nicht einmal frappierend ähnlich; selbst von weitem nicht. Mein Kontostand auch nicht. Wie verhängnisvoll das ist, musste ich am vergangenen Wochenende erfahren. Da war ich nämlich in Berlin. Dort gibt es Fünfsternehotels, wie andernorts Fischbuden und die Preise sind gemeinhin mehr als erträglich. Deshalb buche ich mal hier, mal dort. Diesmal eben im Soho-House. Doch anders als Madonna habe ich nicht gleich sämtliche Zimmer gemietet, sondern nur eins.

Franciacorta on my mind

Franciacorta muss man im Blick behalten, zusammen mit Sussex/Kent ist das eine der wenigen europäischen Weinbaugegenden, in denen Schaumwein gemacht wird, der in Champagnerrunden zum Verblüffen taugt.

1. Ricci Curbastro Brut

Treue Leser kennen Ricci Curbastro als einen der Franciacortas, mit denen sich Champagnerrunden düpieren lassen. Schon der ganz normale Brut ist fruchtig, hat die begehrten Apfel- und Blütenaromen guter Schaumweine, vermischt mit knackigem Schmelz und nur behutsam eingesetztem Brotduft. Wäre da nicht eine Andeutung von alkoholischer Hitze, käme man wahrscheinlich wirklich nicht so schnell drauf, dass das gar kein Champagner ist.

Mille Bollicine: Die Sieger der Euposia Sparkling Wine Challenge

Die italienische Weinzeitschrift euposia kürt jährlich Schäumer aus aller Welt. Im Herbst 2013 saß ich mit in der Jury und kann deshalb eine gewisse Mitverantwortung am Ergebnis nicht abstreiten, muss ich aber auch gar nicht, denn die Schäumer, die es bis aufs Treppchen geschafft haben, sind verdientermaßen dort gelandet. Das hat die Nachverkostung bestätigt. Dabei muss man im Hinterkopf behalten, dass hier nicht die Crème der Champagne mitgemischt hat, sondern eine ziemlich bunte Mischung von Erzeugern bewertet werden wollte, die sich überwiegend irgendwo im Mittelbau der Schaumweinszene bewegt. 

1. Cesarini Sforza Tridentum Rosé

Die grösste Champagner-Bar der Welt: La Côte des Bar (III/III)

Weiter geht die Reise entlang der großen Bar. Die nächste Station ist Veuve Devaux, bevor zum Schluss zwei Mitspieler der Winzertruppe Terres et Vins de Champagne kommen, über die ich im Rahmen der Verkostungsberichte von den großen Frühjahrsverkostungen noch mehr zu sagen haben werde.

VII. Veuve Devaux

Die große Cooperative der Aube gehört mit Co.Ge.Vi, der ältesten Champagner-Genossenschaft, zur Alliance Champagne. Unter deren Dach befinden sich außerdem die Union Auboise und Covama, die mit Marken wie Champagne Pannier, Champagne Jacquart, Champagne Montaudon und Champagne Collet operieren. Ein Riesenladen also, der 2500 ha Rebfläche kontrolliert. Marie Gillet und Kellermeister Parisot waren so freundlich, mir Teile dieses Reichs zugänglich zu machen.

Wein-Glossar



Lizenzangabe
Creative Commons Lizenzvertrag


sparkling-online von Boris Maskow steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.

Beruht auf einem Inhalt unter www.sparkling-online.com.
TopOfBlogs