Partner
Social Networking
Mein Facebook-Profil Besuche mein Google-Profil Besuche mein LinkedIn-Profil Füge mich auf Xing hinzu!
Abboniere meinen RSS-Feed Abboniere meinen Twitter-Feed
Google Analytics Alternative
Suchwörter
Archiv

Monatsarchive: Juli 2015

Und nochmal: Champagner

Anfang des Jahres habe ich meine erste Reise in das Vitryat unternommen und war über meine Unwissenheit  ganz schockiert, ein Schock, der sich bis heute nicht gelegt hat und eine innere Unruhe mit sich brachte, die mich verstärkt dazu antreibt, in die Champagne zu fahren, um diese ungehörigen Lücken mit Champagner und Wissen zu füllen, was ja am Ende gleichbedeutend ist, bzw. überwiegend fülle ich eigentlich nur Champagner in mich hinein. Dankenswerterweise aber ist die Champagne wie ein höherbegabtes Wesen in der Lage, solche Defizite und krassen Fehlentwicklungen vorherzusehen und ihnen mit maßgeschneiderten Mitteln zu begegnen. So kam es, dass Monsieur Claude Kossura auf Einladung der Terres et Vins de Champagne Winzer einen Vortrag über den großen Gebietsdreiklang von der Côte des Bar über den Montgueux bis zum Perthois, das ist die Umgebung des Vitryat, am Leuchtturm von Verzenay abhielt. Zum Glück gab es dazu flüssige Untermalung und passenden Käse, denen ich mich chon einmal mit meiner ganzen Aufmerksamkeit und Körperfülle zur Verfügung stellen konnte, während Monsieur Kossura dozierte.

Mal wieder Champagner

2015 gab es mehrere schöne Neuentdeckungen, viele Bestätigungen bei den beobachteten Champagnern, die alten Bekannten kamen dabei leider etwas zu kurz. Schöne Chardonnays hat das Jahr mir bisher ins Glas gebracht und es werden bis zum Ende des dritten Quartals noch einige mehr geworden sein, wie ich hoffe. Im Oktober gibt es dann die große Rutsche aller bis 1998 unter der Führung von Champagne Krug entstandenen Clos du Mesnils, ein vorgezogenes Weihnachten und sicher eine der Höhepunktveranstaltungen des Jahres. Die allgemeine Arbeit am Glas darf darüber aber nicht zu kurz kommen und sei hier in verzweifelter Kürze ausschnitt- und überblickartig zusammengafasst.  

Pierre Callot Blanc de Blancs Brut Grand Cru, dicke, reife, fette Chardonnaychampagner sind die Stärke von Callot, den man mit dieser Stilistik gar nicht in Avize vermuten würde. Aber woanders auch nicht. Die typische Chardonnaylangeweile, die von vielen nur mittelguten Champagnern ausgeht, ist Callot fern. Er fordert mit seiner oxidativen, milschschokoladigen, nussigen und dennoch stets frischen und apfeligen Art milden Widerspruch heraus, wobei deutsche Sekthersteller ohne engeren Champagnerbezug den ausgeprägten Luftton reflexhaft als Fehler ablehnen, Verbraucher schätzen ihn hingegen als champagnertypisch und besonders gesuchtes Merkmal. Für mich ist der Champagner von Callot immer eine sichere Zuflucht und ein Behagen verströmender Trunk. 

Mal was über die Mosel

Die Mosel ist meine Stillweinheimat. Der klassische Moselkabinettriesling ist im Stillweinbereich einfach durch nichts, insbesondere nichts mühevoll trocken durchgegorenes (meist mit verschämt weggeklemmtem Zuckerschwänzchen) zu übertreffen. Deshalb sind nehme ich Gerichtstermine des Arbeitsgerichts Trier, die als auswärtige Gerichtstage im Gebäude des Amtsgerichts Bernkastel-Kues stattfinden, mit einem lachenden und einem weinenden Auge wahr. Lachend, weil ich gern bei Gericht bin und schon manchen guten Verfahrensausgang von dort mitgenommen habe. Weinend weniger wegen der längeren Fahrtdauer, um dorthin zu gelangen; sondern aus einem anderen, eigentlich schönen Grund. Ich decke mich nämlich vor Ort auch gerne mit Wein ein. Und das kann die mitgeführte Barschaft teilweise erheblich belasten. Aber egal, das eingekaufte Vergnügen, so ephemer es zu sein scheint, entlohnt und entschädigt in angemessener Höhe. Meine jüngsten Eindrücke waren etwas durchwachsen, was aber an der vorschnellen Öffnung der betroffenen Flaschen gelegen haben kann.

Wein-Glossar



Lizenzangabe
Creative Commons Lizenzvertrag


sparkling-online von Boris Maskow steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.

Beruht auf einem Inhalt unter www.sparkling-online.com.
TopOfBlogs